Mittwoch, 27. August 2014

[REZENSION] Bridgets und Joans Tagebuch - Verrückt nach dem Toyboy - Bridget Golightly & Joan Hardcastle


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Bridgets und Joans Tagebuch - Verrückt nach dem Toyboy
Autoren: Bridget Golightly & Joan Hardcastle
Genre: Belletristik, Unterhaltungsliteratur, Humor
Erschienen: 14.07.2014
Seitenzahl: 204 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe/eBook
ISBN: 978-3442547487 
ASIN: B00KG68T8S 
Preis: Print 14,99 Euro*/ebook 11,99 Euro*
Kindle
ZUR LESEPROBE ***KLICK***
Verlag: Manhattan Verlag





Zwei Tagebücher, achtzig Jahre Freundschaft und
zwei Ladys, so innig verbunden wie Haftcreme und Gebiss.

Getrunkene Tassen Tee: 23 (schlecht); verwendete Teebeutel: 4 (sehr gut); Toilettenbesuche: 12 (guter Durchschnitt) Gestatten: Bridget und Joan, ein Duo wie Thelma und Louise auf Elektromobilen, widerwillig wohnhaft im Zweitbesten Magnolia Seniorenheim und so unzertrennlich wie Gebiss und Haftcreme. Vor den beiden liegt ein höchst ereignisreiches Jahr, das sie in sämtlichen Einzelheiten in ihrem jeweiligen Tagebuch festhalten – auch wenn sie so ziemlich alles völlig unterschiedlich sehen. Nicht zuletzt einen amerikanischen Charmeur, der Bridget gerne zu Mrs Charles »Chuck« Dubois III machen würde. Ein Ansinnen, das die Freundschaft der beiden Ladys auf eine harte Probe stellt. (Textquelle: amazon.de)

Das Buch erinnerte mich, von der Buchgestaltung her, sofort an den Roman von Bridget Jones "Verrückt nach ihm". Es ist optisch fast identisch, nur das hier zwei ältere Damen abgebildet sind. Auf Grund des Titels und der Position der älteren Damen, beginnt man sich zu fragen: "Was sucht sie dort unter dem Rock der anderen?" und ein Schmunzeln ist vorprogrammiert.

Die Innengestaltung des Buches hat mich sofort überzeugt. Sehr hochwertiges, festes Papier und liebevoll bis ins kleinste Detail gestaltet. So finden wir die Tagebucheinträge von Bridget und Joan in verschiedenen Farben vor, die ein leichtes auseinanderhalten möglich macht. Das gesamte Buch ist in Tagebucheinträgen geschrieben.

"Was ich nicht mehr tun werde: - Vor elf Uhr morgens Sherry trinken (außer sonntags. Tia Maria zählt nicht, denn da ist im Grunde nur Kaffee drin)."


Auf dieses Buch hat mich der Verlag aufmerksam gemacht und wegen der Buchgestaltung, erinnerte es mich sofort an die Bridget Jones Romane. Ich war sehr neugierig und hatte einige lustige Lesestunden.

Dieses Buch ist eine Parodie auf den Roman "Verrückt nach ihm" von Helen Fieldings erfolgreiche Bridget Jones Reihe, denn ich leider noch nicht selber gelesen habe. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das Leser die dieses Buch vorab gelesen haben, mit dieser Story noch weitaus mehr Freude haben werden.

Das Buch ist ausschließlich in der Form eines Tagebuches der beiden Protagonistinnen Bridget und Joan geschrieben. Ich fand es sehr amüsant, wie die beiden ihren Tagesablauf schilderten. Denn Bridget schmückte ihre Erzählungen enorm aus und es lief, nach ihren Erzählungen her, immer zu ihren Gunsten ab. Doch dann kam die Version von Joan, welche die Vernünftige der Beiden ist und eine ganz andere Version von Bridgets Erzählungen darzubieten hatte. Ich fand viele Aktionen, die in dieser Geschichte vorkamen, sehr zeitgemäß und diese wurden auch authentisch an den Leser vermittelt.

Der Titel und auch der Klappentext haben mich jedoch auf eine etwas andere Fährte gebracht. Ich habe gedacht, der Punkt um den amerikanischen Charmeur wäre die Hauptstory. Doch dies kam erst gegen Ende des Buches ins Gespräch. Nach meinem Geschmack hätte ich hier etwas mehr erhofft und auch gerne gelesen.

Zu Beginn des Buches habe ich sehr viel gelacht und geschmunzelt, doch flachte es mit der Zeit ein wenig ab. Vielleicht sollte man das Buch nicht in einem durchlesen, sondern es in mehreren Abschnitten lesen und genießen. Denn mir wurde es zeitweise etwas langweilig.

Wer hier genau das Buch geschrieben hat, wird nicht preisgegeben. Die Angaben dazu beziehen sich lediglich auf die Protagonisten.

Im Ganzen hatte ich eine humorvolle Unterhaltung und ich finde es ist ein gutes Buch für zwischendurch.

Mit "Bridgets und Joans Tagebuch" erhalten wir Leser eine Parodie zu der erfolgreichen Romanreihe von Helen Fieldings "Bridget Jones - Verrückt nach ihm".  Eine sehr amüsante Tagebuchstory für zwischendurch. Welche nicht nur jüngeren Lesern, sondern auch älteren Lesern eine Menge Freude bereiten wird.
    

3,0 von 5 Vögel 


Bridget Golightly:
Bridget Golightly ist neunundachtzig Jahre alt. Sie gewann den Hundertmeterlauf, den Achthundertmeterlauf, den Dreisprung und das Solosynchronschwimmen bei den Olympischen Spielen in Mexiko 1968. Zu den Höhepunkten ihrer glänzenden Theater- und Filmkarriere zählen zwei Oscars für die Beste Nebenrolle in Klein Dorrit und Rocky V sowie ihre hochgelobte Titania in Shakespeares Sommernachtstraum mit Sir John Gielgud in der Rolle des Zettel. Bridget ist Nobelpreisträgerin für Mathematik, außerdem gefeierte Lyrikerin und internationale Friedensaktivistin. 1959 vertrat sie Großbritannien beim Eurovision Song Contest mit „Boom-bang-a-ting-a-ling on a String“. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, der Welt Freude zu spenden, entspannt sie sich gern bei einer schönen Tasse Tee.
Joan Hardcastle ist sechsundachtzig, stammt aus Yorkshire und glaubt kein Wort von dem, was Bridget erzählt. Bis auf das mit dem Tee.

Joan Hardcastle:
Joan Hardcastle ist sechsundachtzig, stammt aus Yorkshire und glaubt kein Wort von dem, was Bridget erzählt. Bis auf das mit dem Tee. (Textquelle: Manhattan Verlag)  



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Dienstag, 26. August 2014

[BUCHSERIE] Teardrop - Lauren Kate


Klappentext: (Quelle: Amazon.de)
Der großartige Auftakt zu Lauren Kates neuer Serie

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?Der großartige Auftakt zu Lauren Kates neuer Serie

1.) Teardrop (27. August 2014)

2.) ???

   
  
   Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
   

 
Der deutsche Trailer folgt ... 


© 2014 Katis-Buecherwelt